Aktuelles

Lebensmittelspende der Obdachlosenhilfsaktion

Vielen Dank der Obdachlosenhilfsaktion für die großzügige Spende von Lebensmitteln und Schuhen (14. Juni 2019)!

 

 

 

 

 

Spende der Gemeinde Lenzing

Vielen Dank an die Marktgemeinde Lenzing für die Spende von 200 Euro für die Notschlafstelle (aus dem Erlös des Christkindlmarktes der Lenzinger Vereine und Organisationen). Am Bild: Vizebürgermeister Ing. Edgar Mirnig, Mag. Stefan Hindinger, Vizebürgermeisterin Mascha Auracher.

 

 

 

 

Großzügige Warenspende

Die Obdachlosenhilfsaktion besuchte kürzlich die Notschlafstelle – mit ihm Gepäck eine Waschmaschine und zahlreiche Lebensmittel. Herzlichen Dank für diese großzügige Spende für unsere Klientinnen und Klienten

 

 

 

 

Jahresbericht und Suche nach neuem Standort

Trotz guter Wirtschaftslage steigt die Zahl der von (drohender) Wohnungslosigkeit Betroffenen an. So ist die Anzahl der Menschen in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden, die von der Wohnungslosenhilfe MOSAIK betreut wurden, im letzten Jahrzehnt um mehr als das Doppelte (!) gestiegen. Die steigenden Klientenzahlen und der schlechte bauliche Zustand des Gebäudes in der Gmundner Straße 102 sind der Grund, warum die Wohnungslosenhilfe MOSAIK einen neuen Standort sucht. (Bild: Notschlafstellenklienten)

Lesen sie mehr: Mosaik-Downloads-Presseinformation-2019-03

Salzkammergut-Klinikum spendet Essen für Mittagstisch

Täglich versorgt das 40-köpfige Küchenteam des Salzkammergut-Klinikums Vöcklabruck mehr als 550 PatientInnen sowie 500 MitarbeiterInnen mit einem hervorragenden Essen. Da in einem Krankenhaus stets für unvorhergesehenes Patientenaufkommen vorgesorgt sein muss, kommt es immer wieder dazu, dass einige Portionen übrigbleiben. Die Verantwortlichen des SK Vöcklabruck haben nun gemeinsam mit der Wohnungslosenhilfe Mosaik eine sinnvolle Lösung für die übriggebliebenen Mahlzeiten gefunden: ab sofort werden diese an bedürftige Menschen gespendet. HERZLICHEN DANK! (am Bild: Michael Ipavec, Günther Dorfinger, Stefan Hindinger, ZD Tobias Ingelsberger, v.l.)