Aktuelles

Jahresbericht 2019: Mosaik betreute 1119 Personen

Nostschlafstellen-KlientTrotz guter Wirtschaftslage steigt die Zahl der von (drohender) Wohnungslosigkeit Betroffenen an. So hat sich die Anzahl der Menschen in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden, die von der Wohnungslosenhilfe MOSAIK betreut wurden 2019 neuerlich um 6 Prozent auf 1119 Personen erhöht. Im letzten Jahrzehnt Ist die Zahl der Betreuten um mehr als das Doppelte gestiegen. Waren es im Jahr 2010 noch 438 Personen, stieg die Zahl kontinuierlich auf über 1000 Personen an. Hier geht es zur Medieninformation: MI-2020-02-06-Jahresbericht

 

Einzugsbegleitung – Projektbericht 2019

30 Einzugsbegleitungen wurden im Jahr 2019 von sieben speziell geschulten ehrenamtlichen und zwei hauptamtlichen Mitarbeiter*innen durchgeführt. 45 Erwachsene und 43 Kinder erhielten durch diese Maßnahme Unterstützung. Der Zeitraum der Begleitung betrug durchschnittlich 6 Monate.Die meisten Einzugsbegleitungen wurden in den Gemeinden Vöcklabruck und Attnang-Puchheim gefolgt von Regau durchgeführt. In 8 von 30 begleiteten Haushalten waren die Mieter Österreicher*innen, in 22 Haushalten zum überwiegenden Anteil Drittstaatenangehörige, zum kleineren Anteil EU-Bürger*innen.

Hier geht es zum Projektbericht: Projektbericht 2019

 

„Umgekehrter“ Adventkalender für den Mittagstisch im Elisabethstüberl

NMS FranzsikanerinnenEin tolles Projekt gab es im Dezember in der Neuen Mittelschule der Franziskanerinnen: In der 4a wurde der Adventkalender heuer umgekehrt, ganz nach dem Motto „GEBEN STATT NEHMEN!“ gestaltet. Schülerinnen füllten Säckchen mit guten Dingen, die sie ins „Elisabethstüberl“ brachten. Im Jänner informierte dann Christine Schilcher im Rahmen des Religionsunterrichtes die Schülerinnen über ihre Arbeit im Elisabethstüberl. Wir bedanken uns bei den Schülerinnen und ihrer Lehrerin Elisabeth Wirleitner! (13.1.20)

 

 

Wohnungsagentur Vöckla-Ager: 101 Wohnungen vermittelt

Die Wohnungsagentur Vöckla-Ager (WVA) ist eine Plattform zur Vermittlung leistbarer Wohnungen für armutsgefährdete und am Wohnungsmarkt benachteiligte Personen im Bezirk Vöcklabruck und seit März 2017 aktiv. Ende November lief die Förderung durch „Leader“ aus. Anlass für uns Bilanz zu ziehen: 101 Wohnungen konnten an armutsgefährdete Personen, die von einer Sozialeinrichtung begleitet werden, vermittelt werden. Es gibt eine Zusammenarbeit mit über 30 privaten und gewerblichen Vermietern und Kooperationsvereinbarungen mit sieben Sozialeinrichtungen. Seit Juli 2018 sind außerdem acht geschulte, ehrenamtliche EinzugsbegleiterInnen im Auftrag der Wohnungsagentur aktiv. (Am Bild: Johanna Burger, Kristine Jurkovic, Stefan Hindinger) (5.12.19)

 

10 Jahre Mittagstisch: 29.000 Essen ausgegeben

Vor 10 Jahren,wurde der Mittagstisch im Elisabethstüberl gestartet. Es ist ein gemeinsames Projekt mit den Franziskanerinnen, die davor von Armut Betroffene in ihren Küchen im Mutterhaus und St. Klara verköstigt hatten. In den 10 Jahren wurden 29.000 Essen ausgegeben. Besonderer Dank gebührt den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Mittagstisches. Freitage, Samstage, Sonn- und Feiertage wird das „Stüberl“ von 19 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen betreut.  (Am Foto: Hinten (v. l.): Margarete Stelzhammer, Helga Pichlmann, Abholhasan Shad Jalal, Erna Plank, Monika Wollhofen, Gabriela Seyringer, Vorne (v. l.): Christine Schilcher, Elham Navab, Maria Scherleitner, Pauline Steizinger, Dorothea Breitwieser, Margarita Hatzmann)

 

Besuch von Landesrätin Birgit Gerstorfer

Kürzlich besuchte Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer die Notschlafstelle. Für sie ist klar, dass es angesichts der sehr engen räumlichen Verhältnisse dringend einen Neubau braucht und hat ihre Unterstützung dafür zugesagt.(Bild v. l, STR Maier, Vorstandsmitglieder Übleis, Schobermayr, Mayer, LR Gerstorfer, Mosaik-Leiter Hindinger)

 

 

 

800 Euro Spende der SP-Frauen Timelkam

Über die großzügige Spende von 800 Euro der SPÖ-Frauen Timelkam freut sich der Verein Sozialzentrum. Den Erlös der Aktivitäten der SPÖ-Frauen übergab Vorsitzende Erika Brunner an Gerlinde Mayer, Stv. Obfrau des Vereines Sozialzentrum. Das Geld wird für die Unterstützung von Kientinnen und Klienten des Sozialmarktes „der Korb“, des Kinderschutzzentrums „Impuls“ und der Wohnungslosenhilfe „Mosaik“ verwendet.
Foto (privat): Spendenübergabe SPÖ Frauen Timelkam an Verein Sozialzentrum, v.l. Gerlinde Mayer (Sozialzentrum), Erika Brunner (SPÖ-Frauen), Rene Rauner (Mosaik)

 

Solidaritätspreis für EinzugsbegleiterInnen

Am Dienstag, 14. Mai 2019, wurden im Linzer Landhaus die 26. Solidaritätspreise der Kirchenzeitung überreicht. Insgesamt acht Einzelpersonen und Gruppen wurden von Bischof Scheuer, Landeshauptmann  Stelzer und Sozial-Landesrätin Gerstorfer für beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. Unter Ihnen die ehrenamtlichen EinzugsbegleiterInnen des Vereines Sozialzentrum. Sie stehen Mieterinnen und Mietern in der neuen Wohnumgebung zur Seite. Damit beugen sie Konflikten vor und tragen zu einem guten Zusammenleben bei. Die sieben EinzugsbegleiterInnen wurden letztes Jahr ausgebildet und begleiten seit Juli 2018 KlientInnen der Wohnungsagentur Vöckla-Ager und der Wohnungslosenhilfe Mosaik. 28 Haushalte wurden 2018 von ihnen betreut.  „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung unserer Ehrenamtlichen MitarbeiterInnen“, so die Stellvertretende Obfrau Gerlinde Mayer. Ohne freiwilliges Engagement könnte der Verein Sozialzentrum seine Dienstleistungen nicht anbieten. Ehrenamtliche sind auch im Sozialmarkt „der Korb“, beim „Mittagstisch“ und im „Finanzcoaching“ eingesetzt.
Foto (Kirchenzeitung): Solidaritätspreis für EinzugsbegleiterInnen des Sozialzentrums, v. l. LH Thomas Stelzer, LR Birgit Gerstorfer, Kristine Jurkovic, Hannelore Bachmayer, Andrea Löhr, Stefan Hindinger, Waltraud Grabner, Mark Barth, Gerlinde Mayer, Bischof Manfred Scheuer